Monatsidee Februar Sträucherbord

Das Unauffällige inspiriert

Wenn weder Schnee noch Blätter die Hölzer der Sträucher verdecken, ist es Zeit, einmal die Vielfältigkeit und Feinheit der verschiedenen Sträucher zu beachten.

Diese abzuzeichnen wäre aber eine fürchterliche Vorstellung!

Darum erfinden wir eigene Sträucher und lassen uns überraschen, wie sehr diese der Natur ähneln.
Wenn alle, die sich mit dieser Arbeit befassen, den «gewöhnlichen» Sträuchern mehr Beachtung schenken werden, und damit ihren Blick für die Natur schärfen, ist das Ziel dieser Arbeit erreicht.

Monatsidee Februar: Sträucherbord

Stufe
Zyklus 1 und 2 und kleinere

Aufwand
1 Lektion oder mehrere

Technik
Zeichnen mit wasserfestem Filzstift.
Colorieren mit wasservermalbaren Farbstiften.
Oder aquarellieren.

Andere Fächer

Biologie/Naturkunde:
Wozu dienen die Sträucher? Wem nützen sie?
Was unterscheidet einen Strauch von einem Baum?
Für welche Tiere sind Sträucher wichtig?

Kompetenzen

Ein Stück Natur wahrnehmen genau betrachten und sich von der Vielfalt überraschen lassen.
Verschiedene Formen entdecken und zeichnerisch umsetzen können.
Ein Stück Natur festhalten und zeigen können.
Natur im Wechsel der Jahreszeiten erleben können. Erfahren wie sich unscheinbare Knospen entwickeln und wie daraus Blätter wachsen. Wissen um den Kreislauf der Natur.

Selbstwirksamkeit:
Sich ein unauffälliges Stück Natur zu eigen machen, und es bildnerisch umsetzen zu können zeigt die eigene Wirkung, gibt ein gutes Gefühl und macht das eigene Werk bedeutungsvoll. Teil der unbeachteten, unspektakulären Natur zu entdecken und deren Geheimnissen aufzuspüren bereichert das Gemüt.

Material

Druckerpapier mindestens 120 gr. halbiert. Aquarellpapier aufgezogen, wenn vorhanden, kann grösser sein.
Wasserfeste Filzstifte
Wasservermalbare Farbstifte
Handtuchpapier
Wenig Wasser

Vor-bereiten

A4-Blätter mind. 120 gr. halbieren.
Klassensatz schwarze Filzstifte bereitstellen und auf Wasserbeständigkeit testen!
Vermalbare Farbstifte.
Ein Stück weiches Papierhandtuch oder Papier Nastuch bereitstellen.
Bei bedarf Arbeitsblatt Sträucherskizzen PDF herunterladen.

Vor-machen

Verschiedenste Strauchformen durch vorzeichnen und nachzeichnen studieren und erfinden. Zur Unterstützung: PDF Arbeitsblatt Sträucherskizzen herunterladen.

Arbeitsgänge

1. Schritt: Sträucher erfinden

Gemeinsam mit den Schülern auf Flipchard,Tafel und Skizzenpapiere verschiedenste Strauchformen zeichnen und Formen sammeln, bis viele Anregungen zusammen sind.
Als Einstieg können die Sträucherskizzen auf dem PDF gezeichnet werden.

2. Schritt: zeichnen
Auf dem Blatt zuerst die untere Linie, Boden zeichnen.
Dann in der Mitte mit einem Baum beginnen und auf beide Seiten fortsetzen. Die Zweige dürfen sich überschneiden, Lücken können mit kleinen Gewächsen gefüllt werden. Wenige Hölzer können über den unteren Rand hinaus gezeichnet werden.

3. Schritt : Zwischenschritt für spätere Arbeiten
Wenn von diesem Grundbild Kopien gemacht werden, können später, die Knospen, später Blätter oder verschiedene Stimmungen gemalt werden!

4. Schritt: Colorieren mit Farbstift

5. Schritt: vermalen

Aquarell

Aquarell:

1. Schritt: wie vorher beschrieben
2. Schritt: wie vorher beschrieben

3. Schritt: aquarellieren
Blauer Hintergrund, in die feuchte Farbe noch etwas braun für die Äste einlegen.

Weiterentwicklungen

4 Stimmungsbilder als ein Bild zusammensetzen.
Lange Buschreihe zeigen, wenn alle Schülerbilder ohne Abstand nebeneinander gehängt werden.
Auf die Kopien andere Jahreszeiten malen wie Knospen, junges Grün, Sommerblätter.
Ausschnitt von gut gelungenen Bildern als Karten drucken.
Auf der Kopie verschiedene Stimmungen mit Farbe erzeugen. Zum Beispiel Nebel, Sonnenuntergang, Sonne usw.
Bäume malen, Sträucher als Baumkrone, unten den Stamm ansetzen.

Ein entwurzelter Strauch zeigt uns wie die Äste direkt aus den Wurzeln wachsen.
Wir erfinden aber verwurzelte Sträucher.
Viel Vergnügen!

Zurück